Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Technik und Tuning am Fahrwerk. Verbesserung des Fahrwerks durch Lenkungsdämpfer..., welchen Reifen...

Moderator: Forumsteam

fellfighter
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1460
Registriert: 24. September 2006, 16:14
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: KYF
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von fellfighter » 24. Oktober 2019, 19:19

Dreh dir doch Kunststoffrohre und steck die zwischen die Brücken auf auf Gabel
Wenn du Schmetterlinge im Bauch haben willst, musst dir ne Raupe in den Arsch stecken !

Bild

fellfighter
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1460
Registriert: 24. September 2006, 16:14
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: KYF
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von fellfighter » 27. Oktober 2019, 19:08

bin da noch über n paar alternativen gestolpert

anschlaggummis mit kabelbinder

gibts hier
https://www.wsc-shop.de/product_info.ph ... rilia.html


von wunderlich gibts was für bmw ( könnte zumindest als idee herhalten)

gibts hier
https://www.wunderlich.de/shop/de/sku/34450-101

gsg hat welche, die man zwischen tank und brücke schraubt
https://www.gsg-mototechnik.de/00triump ... r-2013.htm
bis zur mitte ca scrollen

google mal nach "gsgs moto lenkanschlag"
da kommen noch diverse varianten

und dann sowas hier
lenkanschlag.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wenn du Schmetterlinge im Bauch haben willst, musst dir ne Raupe in den Arsch stecken !

Bild

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 45
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von cider101 » 7. November 2019, 21:31

@fellfighter
danke für deinen Input. Die Verianten hatte ich auch gesehen. In der Zwischenzeit habe ich das "Problem" gelöst. Vermutlich werde ich mir noch solche Gummi-Dinger kaufen welche mit Kabelbinder an die Gabel getüdelt werden. Sag mal - bist du nicht der Tigger aus dem fzr Forum ?

Anyway, ich wollte noch das Thema zu ende bringen....
Darf ich vorstellen: Yamasuki....die vermutlich erste SV 650 mit Yamaha R1 Gabelbrücken, Gabel und Vorderrad. Aber erst mal alles schön der Reihe nach.
rn19_zumsammengesteckt.jpg
Die wirkungslosen Lenkanschläge. Die einfachste Lösung wäre gewesen, einfach ein Stück Alu auf die Brücke zu schrauben. Da die Brücke aber an der Oberseite nur gerade mal ca. 3.5mm Dick ist, war mir das zu Riskant, dass im Fall der Fälle der Lenkanschlag einfach ausreist. So habe ich mir überlegt, dass ich die originalen Lenkanschläge abspindeln und als zweiten Ankerpunkt verwenden könnte.
lenkanschläge_spindeln.jpg
Abgespindelt war die Dinger schnell und ein erster Prototyp war auch zügig gefräst. Nur hat sich im nachhinein gezeigt, dass dies keine gute Lösung ist. Beim Anschlagen wird die Kraft nicht senkrecht sondern seitlich auf den Anker geleitet.
lenkanschlag_prototyp1.jpg
Das hat mir nicht gepasst und somit ging die Brücke erneut unter die Fräsen. Die Stummel ehemaligen Anschläge wurden plan und 2 kleine Blöcke Alu wurden zu einem neuen Satz Anschläge zerspant. Problem Nr. 2 auch gelöst :)
Ich hatte mich dann auch entschieden, das Joch nochmals in die Drehbank einzuspannen und den Yamaha-spezifischen 31mm Sitz auf Standard 30mm abzudrehen - das erlaubt mir eine grössere (und günstigere) Auswahl an Lenkkopflager. Bestellt habe ich dann Kegellager von Koyo.
brücke_und_joch_bearbeitet.jpg
Und da der Hobbyraum durch die Fräserei eh schon flächendeckend mit Aluspänen übersaht war (Mentale Notiz: endlich mal einen Späneschutz/Abweiser bauen) wurde auch gleich noch die obere Brücke bearbeitet. Wer braucht auf der Renne denn schon eine Aufnahme für Zündschloss ? ISt nur unnützes Gewicht. Also weg damit. Und die Racing Stummel haben auch keine Schrauben welche in der obere Brücke verankert sind - also auch damit weg... und dabei gerade noch 100g eingespart :)
obere_brücke.jpg
Jetzt fehlt nur noch das zusammenfügen....Das Joch misst am Pressitz 31.30mm, die Bohrung der Brücke 31.2mm. Somit ist das Pressmass ist 10/100mm - als 1/10mm "negatives" Spiel. Bei 270 Grad Temperaturunterschied zwischen den Teilen müsste sich laut Theorie ein (positives) Spiel von 9/100mm einstellen. Damit müsste sich das Joch mit genauem Zielen von weitem in die Brücke einwerfen lassen.
In der Vergangenheit habe ich schon Zylinder-Kuchen und Zylinderkopf-Gratin gebacken - also warum jetzt nicht auch noch Gabelbrücken-Kekse ? Einen guten Moment abgepasst, Backofen auf 250 Grad vorgeheizt, die Gabelbrücken-Kekse in den Ofen geschoben und das Joch ins Eisfach gelegt.
ofen.jpg
Man erkennt, dass die Kekse bereit sind, wenn sie eine Gold-gelbe Farbe angenommen haben :)
goldgelb.jpg
Das Zusammenfügen ging dann wirklich ganz einfach und ohne Gewalt - Theorie und Praxis haben übereingestimmt. Das Joch viel von alleine in die Brücke. Zur Sicherheit noch eine leichten Kontrollschlag geben...
zusammengesteckt.jpg
Und weils so schön ist....hier nochmals das Resultat :)
rn19_zumsammengesteckt.jpg
Und es ist nicht nur schön - sonder auch leichter :)

Code: Alles auswählen

			Orig. 	Ersatz	Delta
Gabelbrücke unten	2470g	1120g	-1350g
Gabelbrücke oben 	1485g	 420g	-1065g
Gabelholm		  7025g	7460g	+ 435g
------------------------------------------
Total					 -1980g

[/codeT
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Niggow
Rat der Soxxen
Rat der Soxxen
Beiträge: 5512
Registriert: 20. September 2014, 13:20
Meine R1: Derzeit keine....
Extras: ......
Wohnort: Chemnitz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von Niggow » 7. November 2019, 23:58

💪
Bild

Benutzeravatar
PEB
Chef
Chef
Beiträge: 21020
Registriert: 18. August 2003, 19:54
Meine R1: R1M 2016
Extras: Emil Schwarz-Lager
Wohnort: Mechernich in der Eifel
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von PEB » 8. November 2019, 14:49

Wenn Du diese ganzen Möglichkeiten hast, warum hast Du dann nicht direkt eine komplette Gabelbrücke selbst gefrast?
Ich hätte eine mit breiterer unterer Klemmung gemacht. Hatte mal so eine von BKG und war von dem Unterschied sehr überrascht!

Benutzeravatar
cider101
Angaser
Angaser
Beiträge: 45
Registriert: 3. Dezember 2012, 16:27
Meine R1: RN12, BJ: 2006
Extras: xx
Wohnort: CH-Baden
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von cider101 » 8. November 2019, 22:24

PEB hat geschrieben:
8. November 2019, 14:49
Wenn Du diese ganzen Möglichkeiten hast, warum hast Du dann nicht direkt eine komplette Gabelbrücke selbst gefrast?
Ich habe nur ne konventionelle Fräse und keine CNC...eine komplette Brücke zu fräsen ist schon eine andere Liga als nur ein paar Kleinigkeiten abzuändern - ganz zu schweigen vom Aufwand (und der "schweinerei" ;) ). Aber wer weiss, vielleicht packt mich mal der Ehrgeiz. Und ich wollte schon lange mal meinen Rundtisch richtig verwenden ;)

fellfighter
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1460
Registriert: 24. September 2006, 16:14
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: KYF
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von fellfighter » 9. November 2019, 09:16

saubere Arbeit

ja, ich bin der ausm FZR Forum. Leider ist nicht in allen Foren TIGGER als Nickname verfügbar.
Wenn du Schmetterlinge im Bauch haben willst, musst dir ne Raupe in den Arsch stecken !

Bild

Benutzeravatar
erich#17
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 6792
Registriert: 11. Februar 2003, 08:50
Meine R1: keine mehr
Extras: GT3
Wohnort: Erding

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von erich#17 » 10. November 2019, 15:17

Soll nochmal einer sagen, Moped-Freaks seien keine guten Bäcker :D

Ich hatte mal Sau teuere OZ Felgen. Die habe ich immer abmontiert und sie in der Badewanne geputzt, bis Frauchen grosses VETO eingelegt hat :lol: :lol: :lol:

Also Jungs, wundert euch nicht, wenn sich das andere Geschlecht 70 Paar Schuhe oder 80 Handdtaschen kauft !!!
eR1ch#17
RN19 - Wer rechts dreht, wird Sturm ernten !!!
Bild
GT3 - Wer ihn tritt, bekommts auf die Ohren

Benutzeravatar
RRudi
Rat der Ratlosen
Rat der Ratlosen
Beiträge: 16089
Registriert: 7. Februar 2006, 21:59
Meine R1: RN22
Extras: vorhanden ;-)
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Rn19 Gabelbrücke Joch auspressen -> welche Richtung?

Beitrag von RRudi » 11. November 2019, 09:00

Komisch, meine PVM Felgen wären auch sauteuer, aber da reicht einmal putzen pro Saison :D
Früher hatten die Menschen Angst vor der Zukunft. Heute muss die Zukunft Angst vor den Menschen haben ;-)

Termine 2020

06.-09.4. Rijeka mit Dreier
08.-10.5. Slovakiaring mit CR-Moto
22.-23.8. OSL mit MotoMonster (R1Club Event)
05.-08.10 Rijeka mit Dreier

Bild

Antworten

Zurück zu „Fahrwerk, Reifen, Bremsen“