Zündschloß Problem RN01

Auch die R1/R6 ist nicht fehlerfrei.

Moderator: Forumsteam

Antworten
Benutzeravatar
Johnny Blaze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 999
Registriert: 13. Juli 2003, 08:29
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Streetfighter
Hat sich bedankt: 7 Mal

Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Johnny Blaze » 7. Juni 2019, 15:44

Mahlzeit !!
Mein Zündschloß geht schwergängig d.h. ich muss teilweise 10 min drin herum drücken und drehen bis die Zündung an ist. Ich habe Angst das ich irgendwann nur noch den halben Schlüssel in der Hand habe. Das gleiche mit Schlüssel Nr. 2
Hab auch schon was rein gesprüht um es gangbar zu machen, was nichts gebracht hat. Meine Frage dazu wäre ob es leicht bzw. möglich ist ein anderes einzubauen ?

Benutzeravatar
Lutze
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 4171
Registriert: 17. November 2004, 12:17
Meine R1: GSX-R750 K9
Wohnort: Tangerhütte
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Lutze » 7. Juni 2019, 16:25

Johnny Blaze hat geschrieben:
7. Juni 2019, 15:44
Meine Frage dazu wäre ob es leicht bzw. möglich ist ein anderes einzubauen ?
Nein das geht nicht, da muss ein neues Motorrad her. :D

Du musst mal schauen ob der eigentliche Schalter unten nicht sogar einzeln zu tauschen ist, oder ist es tatsächlich ein mechanisches Problem das du den Schlüssel nicht drehen kannst?

Beim Wechsel wirst du unter Umständen neue Schrauben brauchen falls Abreißschrauben verbaut sind. Sonst bei ebay Ersatz ersteigern und montieren. Hast dann nur immer 2 Schlüssel falls du noch ein Sitzbankschloß oder Helmschloß hast und benutzt.
Falls Slider sich meldet der weiß sicher mehr.
Erfahrung ist eine gute Sache. Leider macht man sie erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte.

Benutzeravatar
Della
Rat der 100.000er
Rat der 100.000er
Beiträge: 3987
Registriert: 22. Februar 2003, 19:10
Meine R1: R1 RN22 EZ 4. 2015
Wohnort: Wendland
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Della » 7. Juni 2019, 20:00

Neues rein gut ist
FZ750 80000 km
FZR1000 40000 km
Thunderrace 1000 40000 km
R1 RN01 50000 km
R1 RN09 40000 km
R1 RN12 45000 km
R1 RN19 127000 km
R1 RN22 59600 km

Benutzeravatar
Racecore
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 306
Registriert: 12. Januar 2010, 16:13
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Racecore » 7. Juni 2019, 22:23

Hatte das Zündschloss 2016 bei HMP aka Helle reparieren lassen. War zwar nicht billig, aber funktioniert seit dem problemlos. Kann ich nur empfehlen.

Gaskranker
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 65
Registriert: 29. Juli 2016, 15:30
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: Ohlins FG43
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Gaskranker » 8. Juni 2019, 23:47

Das ist ein RN01 Problem.
Reparieren lassen oder auswechseln
Bei HMP kostet das reparieren um die 50€ was ich nicht gerade teuer finde...

Benutzeravatar
Quatro10
Rookie
Rookie
Beiträge: 13
Registriert: 1. Januar 2018, 16:55
Meine R1: RN 01, BJ: 1999
Extras: xx
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von Quatro10 » 10. Juni 2019, 10:15

http://www.rt-fidelity.at/index.php?id=38

du brauchst diesen Link. Da wird das super erklärt. Das ausbohren der Abreisschrauben ist das
größte Problem.

JF

Benutzeravatar
erlkoenig24
Herbrenner
Herbrenner
Beiträge: 77
Registriert: 31. August 2018, 07:17
Meine R1: RN 12, BJ: 2004
Wohnort: Sattledt
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von erlkoenig24 » 11. Juni 2019, 08:10

Ausbohren ist keine gute Idee, das geht meist daneben.

Am besten eine Schraube aufschweißen dann kann man die ganz leicht aufdrehen! Da durch die Hitze auch gleich die Verklebung etwas gelöst wird.
Hab ich bei meinem RN12 Zündschloss auch so gemacht.

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9977
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von SLIDER-S » 11. Juni 2019, 09:21

Das Ausbohren der M6 Schrauben ist überhaupt kein Prob., die Schraube mittig Ankörnen-> mit 5er Boher den
Kopf Anbohren, dann hat man eine gute Führung -> mit 8er Bohrer den Kopf weg Bohren.
Das Schloß abnehmen und den Rest der Schraube mit der Gripzange raus drehen ;-)
Die Kleineren Schrauben vom Schloß selbst hab ich noch nicht ausgebohrt, geht aber im Prinzip genau so
nur halt mit kleinerem Bohrer.
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

fellfighter
*Dauerbrenner*
*Dauerbrenner*
Beiträge: 1454
Registriert: 24. September 2006, 16:14
Meine R1: RN 01, BJ: 1998
Extras: xx
Wohnort: KYF

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von fellfighter » 14. Juni 2019, 21:47

wer die möglichkeit hat:
ab auf ne fräse
da kannst in einem zug den abgerissenen kopf entfernen
Wenn du Schmetterlinge im Bauch haben willst, musst dir ne Raupe in den Arsch stecken !

Bild

Benutzeravatar
SLIDER-S
*Rat der 17*
*Rat der 17*
Beiträge: 9977
Registriert: 12. September 2005, 15:18
Meine R1: R1M..2016
Wohnort: 67346 Speyer
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Zündschloß Problem RN01

Beitrag von SLIDER-S » 15. Juni 2019, 12:59

fellfighter hat geschrieben:
14. Juni 2019, 21:47
wer die möglichkeit hat:
ab auf ne fräse
da kannst in einem zug den abgerissenen kopf entfernen
Ne Fräse ist dann die Luxus Variante zum Ausbohren 😀
Immer ne Handbreit Asphalt unter'm Reifen !!
Bild

Antworten

Zurück zu „Probleme an der R1/R6“